Känguruwettbewerb 2013

Känguruwettbewerb  2013

Am 11. April 2013 war Kängurutag. In diesem Jahr nahmen 29 Kinder aus allen dritten und vierten Klassen der Schule zum Känguruwettbewerb  2013 teil. Die Schüler mussten in 75 Minuten 21 Knobelaufgaben lösen. Dabei ging es weniger um “Türmerechnen” als um das Lösen kniffliger Aufgaben und Rätsel. Logisches Denken war ebenso nötig wie wie die Fähigkeit, genau zu lesen und “um die Ecke zu denken”.

Die Teilnehmer hatten sich im Mathematikunterricht auf den Wettbewerb vorbereitet und Aufgaben aus den vorherigen Jahren bearbeitet. Einige Kinder hatten auch über das Internet Trainingsaufgaben gelöst.

Jeder Teilnehmer erhielt als Anerkennung eine Urkunde, ein Heft mit Knobelaufgaben und Lösungen sowie ein kniffliges Spiel. Für die besten jeder Jahrgangsstufe gab es zudem noch  Technikbaukästen oder spannende, naturwissenschaftliche Jugendbücher. Diese Preise werden durch das Startgeld von 2€ finanziert, das jedes Kind bei der  Anmeldung zum Wettbewerb bezahlen muss.

An der Schule am Storchennest war Jorma Krüger aus der Klasse 3a Schulbester. Er errang einen 2. Platz und erhielt als Anerkennung seiner Leistung einen Experimentierkasten. Da Jorma außerdem auch noch den weitesten “Kängurusprung”  -  die meisten richtigen Aufgaben hintereinander an unserer Schule – erreicht hatte, bekam er zusätzlich ein T-Shirt  mit dem Logo des Veranstalters. Till Grimsmann aus der Klasse 3b errang einen 3. Preis und erhielt ein Naturkundebuch.

Der Känguruwettbewerb wird seit 1995 von Dozenten und Studenten der mathematischen Fakultät der Humboldt Universität Berlin veranstaltet. In diesem Jahr machten in Deutschland etwa 850000 Schüler der Klassenstufen 3 bis 13 an 9500 Schulen teil. Weltweit belaufen sich die Teilnehmerzahlen regelmäßig auf mehr als 6 Millionen Schüler.

Weitere Informationen kann man finden unter   http://www.mathe-kaenguru.de/





Termine

» zur Terminübersicht ...